Zum Inhalt springen

Februar-Aktion vor dem Bioladen Kornblume

Wir können auf einen erfreulichen Februar zurückblicken! Während des ganzen Monats waren wir jeden Freitag um die Mittagszeit vor dem Bioladen Kornblume in Langenthal präsent. Wir haben Suppe, Sandwiches und Desserts angeboten – natürlich alles frisch und hausgemacht mit Lebensmitteln aus der Region, wie es sich für Root Food gehört!

Treue KundInnen sind (trotz unseres weiter bestehenden Lieferangebots) extra vor der Kornblume vorbei gekommen, um sich ihr Mittagessen zu holen oder gar, um auf einem der Bänke am Feuer zu essen. Neugierige haben sich dazu gesellt und sich für Root Food und unser Essen interessiert. Manche haben zu Essen auch ihre Kinder und Grosskinder mitgebracht. Wir waren jedesmal ein kleiner bunter fröhlicher Haufen, der zusammen gespienen und geplaudert hat.

Sehr schön war auch, mit meinem Essen wieder einmal physisch präsent zu sein und dem ganzen Projekt (m)ein Gesicht zu geben – ganz zu schweigen natürlich von meiner wunderbaren Mitarbeiterin Susana, die eigentlich den ganzen Laden geschmissen hat, während ich mich mit den Leuten unterhalten habe!

Ganz besonders hat mich auch die tolle Unterstützung der Kornblume gefreut, die für die Aktion nicht nur ein Inserat im Anzeiger geschaltet, sondern gar ein passendes Schaufenster gestaltet und uns den ganzen Monat über tatkräftig unterstützt hat. Vielen lieben Dank an Claudia Binggeli und die Kornblume-Crew!!!

Besonders gut angekommen sind die Sandwiches. Ich möchte ja schon so lange Sandwiches anbieten. Bisher habe ich darauf verzichtet, weil ich mein Angebot abfallfrei halten will und mir bisher keine gute Lösung in den Sinn gekommen ist. Das hat sich aber nun mit dieser Aktion geändert: Ab April wird es das Sandwich im Glas geben! Ich freue mich schon, dieses neue Produkt zu lancieren – selbstverständlich vor der Kornblume.

 

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.